BACK Feuercon

Freitag, 07 April 2017 07:41

FeuerCon

Feuercon 01Unsere langjährige Erfahrung als Feuerwehrmänner im Einsatz und im Bereich der Realbrandausbildung veranlasste uns ein Konzept zur Optimierung der Ausbildung der Einsatzkräfte zu entwickeln. Die Verwirklichung unseres Grundgedankens der realistischen Ausbildung sahen wir in dem Aufbau einer Übungsanlage, die für uns alle wesentlichen Ziele der Umsetzung unseres Konzeptes ermöglichte. In der feststoffbefeuerten Heißausbildungsanlage der FEUERCON GmbH werden Einsatzkräfte von Feuerwehrmännern mit langjähriger Erfahrung geschult. Hier erfolgt die Optimierung ihrer bereits erlernten Taktiken bzw. Techniken im Bereich der Menschenrettung und Brandbekämpfung, die eine effektive Vorgehensweise in der Ausbildung erfordert.

Der Einsatz moderner Technologien bei den Feuerwehren macht eine möglichst realistische Ausbildung immer wichtiger. Nicht nur die Technik muss an neue Gegebenheiten angepasst, sondern auch die Einsatzkräfte auf die neuen Techniken möglichst realistisch geschult werden.

Feuercon 07Neben der Heißausbildung bieten wir Präventionsseminare, Anwendungstechniken und die erste mobile Atemschutzstrecke „MobAS“ an, die deutschlandweit allen Feuerwehren zur Verfügung steht.

Wir machen realistische Heißausbildung vor Ort möglich

Viele Feuerwehren können aus personellen oder logistischen Gründen nicht zu entfernten Übungsanlagen fahren. Wir ermöglichen mit unseren mobilen Anlagen selbst in ländlichen Bereichen eine effiziente und adäquate Ausbildung der Feuerwehren vor Ort, sodass allen Einsatzkräften eine Optimierung ihrer Ausbildung ermöglicht werden kann. Die Containermodule sind nach Absprachen mit Feuerwehrschulen und Unfallkassen so konzipiert, dass sich auf einer Übungsfläche von 60 m² die täglichen Einsatzszenarien realistisch üben lassen.

Gasflammen und Nebelmaschine? – Gibt es im Einsatz auch nicht…

Feuercon 02Durch die Feststoffbefeuerung bietet die Anlage viele Vorteile gegenüber gasbetriebenen Übungseinheiten.

Der Angriff erfolgt realistisch über einen Flurbereich, von dem einzelne Räumlichkeiten wie Versorgungsraum, Küche und Wohnbereich abgehen. In jedem Raum können Einsatzszenarien eingespielt werden, wie beispielsweise Menschenrettung, Brandbekämpfung oder Rauchgasdurchzündung. Die Teilnehmer werden gefordert und erfahren realistisch die Wirkung ihres Handelns. Echtes Feuer, echter Rauch, echte Einsatzabwicklung. Die Einsatzkraft darf, soll und muss handeln. Seine Technik einsetzen, das bisher Erlernte umsetzen und optimieren. 

Feuercon 06Im Einsatz drückt auch niemand auf einen Knopf und macht das Feuer aus. Und hierbei nutzen die Teilnehmer die eigenen Gerätschaften und Fahrzeuge, wodurch die Handhabung der Technik auch noch einmal vertieft wird.

Die Übungsanlage wird von mindestens vier FEUERCON-Trainern begleitet. Je nach Ausbildungsmodul erfolgen die Durchgänge truppweise, begleitet von einem Ausbilder, der zunächst die Teilnehmer handeln lässt und diesen im Nachhinein die Wirkung ihres Handels verdeutlicht und gegebenenfalls andere Möglichkeiten aufzeigt. Nach jedem Durchgang erfolgt eine ausgiebige Nachbesprechung mit jedem einzelnen Trupp. 

Durch die Ausbilder werden höchstens 40 Teilnehmer täglich in den Bereichen Wärmeerfahrung, Einsatztaktik oder Rauch-gasdurchzündung geschult. Höhere Teil-nehmerzahlen werden auf weitere Tage verteilt. Hierdurch können wir uns Zeit für jeden einzelnen Teilnehmer nehmen und stellen eine hohe Qualität der Ausbildung sicher.

Sicherheit und Umweltschutz

Feuercon 05Bei den verschiedensten Einsatzszenarien werden die Feuerstellen mit unbehandeltem Holz befeuert. Die Übungsanlage erfüllt alle Auflagen der Umweltämter. Obwohl in der Anlage realistische Temperaturen herrschen, kommt die Sicherheit nicht zu kurz. Die Einsatzkräfte sollen die Funktion ihrer Schutzkleidung und Technik kennenlernen. Die Anlage unterliegt bei den Trainings einer ständigen Überwachung. Der Schutz von Kleidung, Technik und Atemschutzgerät hat hohe Priorität. 

Interessierte finden weitere Informationen auf den Internetseiten der FEUERCON GmbH unter www.feuercon.de